warum Wasserkraft…

…so wichtig ist

Wasserkraft ist die älteste Form der regenerativen Energiegewinnung. Sie leistet einen enormen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel. Die ökologische Qualität von Strom aus Wasserkraft erklärt sich aus dem niedrigen CO2-Ausstoß und der Umweltfreundlichkeit in allen Arbeitsbereichen. Energie aus Wasserkraft ist zuverlässig und stabil. Außerdem zeichnet sie sich aus, durch einen hohen Wirkungsgrad und langfristige Rentabilität. Wasserkraft öffnet die Tore zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und Brennstofflieferanten.

… überall zuhause ist

Auch Österreich blickt auf eine lange Tradition in puncto Wasserkraft zurück und kann aus einem breitgefächerten Erfahrungsschatz schöpfen. Das Potenzial in Sachen Kleinwasserkraft und Anlagenrevitalisierung ist hierzulande enorm. Besonders in der Steiermark sind die Möglichkeiten zur Revitalisierung und Ökologisierung auf dem Kleinwasserkraft-Sektor noch lange nicht erschöpft. Wasserkraft ist aber auch über die Grenzen Österreichs hinaus ein zuverlässiger Energielieferant, der eine hohe Grundlastfähigkeit sichert.

… mit doro

doro steht für die Produktion von sauberer Energie. Dabei nehmen wir Rücksicht auf Mensch und Natur unter Garantie einer optimalen Verfügbarkeit. Wir legen Wert auf eine gesamtheitliche Projektentwicklung, die sich je nach Einsatzgebiet aus der technischen Charakteristik ergibt. Zusätzlich schaffen wir Raum für gesellschaftliche Entwicklung, unter Schonung von Flora und Fauna. Schon in den frühen Phasen der Projektentwicklung legen wir Augenmerk auf den naturnahen Zustand unserer Anlagen.

»... Zusätzliches Potenzial primär dort nutzen, wo auch ein Beitrag zu einer gewässerökologischen Verbesserung zu erwarten ist bzw. es zu keiner Verschlechterung des derzeitigen Zustandes kommt (z.B. Nutzung von Fallhöhen bei Anlagen, die bisher nicht zur Stromerzeugung verwendet wurden usw.)...«- Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation der TU Graz (Energiewirtschaftliche und ökonomische Bewertung potenzieller Auswirkungen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie auf die Wasserkraft, 2005)

Vision von doro

doro sieht sich nicht nur als globalen Technologielieferanten, sondern steht darüber hinaus für Inspiration und Vorbildwirkung in allen Lebensbereichen.

visionär.
menschlich.
nachhaltig.
Neu gedacht!

doro zeigt, dass es nicht immer notwendig ist das Rad neu zu erfinden. Es lohnt sich durchaus, sich auf Traditionelles zu besinnen, um bestehende Potenziale optimal zu nutzen und neue Handlungsfelder zu erschließen. Gleichzeitig sichern wir Existenzgrundlagen in wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Hinsicht.

Sinnvoll umgesetzt!

Bei all unseren Arbeitsprozessen entsteht ein Minimum an Schad- und Abfallstoffen. Außerdem achten wir bei der Umsetzung unserer Projekte auf die Gewährleistung von Gesundheit und Sicherheit, sowohl auf gesellschaftlicher, als auch auf persönlicher Ebene.

Energie schafft Wohlstand!

Erfolgsbringende Faktoren sind die Dezentralisierung, die Unabhängigkeit von Großkonzernen und eine optimale Stromversorgung rund um die Uhr. doro trägt weltweit effektiv zum gesellschaftlichen Fortschritt bei, unter aktiver Stärkung der regionalen Strukturen.

Realisierung unserer Projekte!

doro steht für eine ineinandergreifende und umfassende Projektentwicklung, bei der Mensch, Technologie und Wirtschaft im Einklang stehen. Wir schaffen ein nachhaltiges Arbeitsklima und -umfeld. Offene und ehrliche Kommunikation in allen Arbeitsbereichen bilden die Basis hierfür.

»... Innovation ist keine Garantie gegen das Scheitern, aber ohne Innovation ist das Scheitern garantiert. ...«- Stefan R. Munz (*1961)

Die doro Turbine

doro realisiert das Wirkprinzip „hydrostatischer Druck“ durch die Doppelrotation mit höchster Effizienz. Das ausgeklügelte kinematische Zusammenspiel aus Nabe, Schaufeln und Unterbau ermöglicht es die Lageenergie des Wassers vollständig abzubauen. Dabei gleiten die Schaufeln stets strömungsneutral ein und wieder aus.

Technologie

Die im Schemabild eingezeichneten Strömungsvektoren zeigen die auftretende Strömungscharakteristik. Die anhand der Stromlinien ermittelten Absolutvektoren des Wassers an den jeweiligen Schaufelpositionen werden durch die Addition der Vektoren, der Schaufeln selbst und der jeweiligen Relativströmung nachgebildet. Die stets Schaufel-parallele Relativströmung ist eine der wesentlichsten Entwicklungen, um die hohe Effizienz der doro Turbine zu ermöglichen.

Die Kombination von Wirkungsgraden auf der Höhe von moderenen Turbinen mit den hohen Durchflussmengen ergibt das bisher von Wasserrädern unerreichte spezifische Leistungsniveau. Der notwendige Wasserbau bleibt dabei dennoch minimal und kostengünstig.

Im weiteren wird die doro-Turbine anhand eines Renderings beschrieben und die Größenverhältnisse gezeigt. (dieses Rendering zeigt ein reales Projekt in Planung.)
Standortdaten – Fallhöhe: 1,5m | Durchfluss: 20m³/sek | Turbinengeometrie – Durchmesser: 4,5m | Breite: 6,5m

Leichtbau

Moderne Berechnungsmöglichkeiten gestatten es Gewicht zu sparen bei gleichzeitig hoher Steifigkeit und Stabilität. Zusätzlich ermöglicht die durchdachte Konstruktion einfache Fertigung und Montage, was nicht nur Ressourcen schont, sondern auch Kosten spart.

Wartung

Ein ausgefeiltes konstruktives Konzept ermöglicht den einfachen Zugriff auf Wartungspunkte. Im Falle von Reparaturen oder einer planmäßigen Revitalisierung lassen sich so Kosten sparen.

Einfache Integration

Das Funktionsprinzip der doro Turbine erlaubt es auf komplizierte Ein- und Auslaufbauwerke zu verzichten. Neben der lokal befestigten Sohle benötigt es lediglich zwei seitliche Fundamente, auf die die Lagerböcke aufgesetzt werden können. Das trägt dazu bei, die Kosten für den Wasserbau auf das Wesentliche zu reduziert.

Vorteile Ihrer doro Turbine

doro steht für modernste Technologie entwickelt auf Basis traditioneller Grundlagen. Unser Ziel ist es maximale Effizienz bei minimaler Invasivität zu erreichen.

Fallhöhen von 0,7 bis 3 Meter

Wirkungsgrade über 90%

Leistungen von 20 bis zu 500kW

Ideales Teillastverhalten

Fisch- und Sedimentdurchgängig

Wasservolumen ab 2000l/sec

Eine einzige doro turbine versorgt bis zu 800 Haushalte. Gegenüber konventioneller Stromerzeugung spart das 2.200 Tonnen CO2 pro Jahr. Umgerechnet entspricht das 560 Kleinwägen mit einer Fahrleistung von durchschnittlich 10.000 km pro Jahr.-

Die Doro Gesamtlösung

Neuanlage – Revitalisierung – Nutzung bestehender Anlagen

Landwirtschaft & Betriebe

Auf Landwirtschaftlichen Gründen gibt es oft stillgelegte oder manchmal sogar noch betriebene, traditionelle Mühlräder. Auch Unternehmen liegen oft dirket an Flüssen zur Entnahme von Kühl- oder Prozesswasser. Oft eigneten sich diese Standorte nur schlecht für die Wasserkraftnutzung, da die Fallhöhen zu gering für vorhandene Technologien waren. Mit doro ist es nunmehr möglich, auch diese Standorte wirtschaftlich zu nutzen.

Urbanes Umfeld

Sogar Kanäle und Ausleitungen in Stadtgebieten können dank doro nun als Lieferanten für erneuerbare Energien dienen. Vorhandene bauliche Strukturen können umgerüstet werden und werden somit im Idealfall das Stadtbild optisch geringfügig bis nicht verändert.

Bestehende Wehranlagen

Österreich und die übrigen EU-Staaten haben sich gegenüber der europäischen Union dazu verpflichtet, die Wasserrahmenrichtlinie umzusetzen. Bis 2027 ist es nötig alle Bauten in Fließgewässern zu renaturieren, bzw. sie den ökologischen Vorschriften entsprechend umzurüsten. Die technologische Besonderheit von doro liefert die ideale Lösung zur Umsetzung der gegebenen Auflagen.

EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Die EU-WRRL hat den länderübergreifenden Schutz und die Qualitätsverbesserung der Ressource Wasser zum Ziel. Kern der Richtlinie sind die Erhaltung, der Schutz und die Wiederherstellung der natürlichen Funktionsfähigkeit von aquatischen Ökosystemen. Kurz gesagt: Ziel ist es, unsere Gewässer wieder in einen „guten Zustand“ zu bringen.

Sowohl die nachhaltige Bewirtschaftung, als auch der Erhalt der ökologischen Funktionsfähigkeit spielen dabei eine zentrale Rolle.
Der „gute Zustand“ eines Gewässers äußert sich in einer weitgehend durch den Menschen unbeeinflussten Struktur und Funktion. Hier herrscht vor allem bei der Fisch- und Sedimentdurchgängigkeit von Querbauwerken Handlungsbedarf.

Zukunft von Doro denkt

doro wird weltweit einen wichtigen Beitrag zum energetischen und gesellschaftlichen Fortschritt leisten. Wir wollen uns als der Technologielieferant für Wasserkraftpotenziale mit niedrigen Fallhöhen etablieren, ohne dabei Mensch und Natur außer Acht zu lassen.

Die weiteren Schritte werden dahin gehen, unsere Technologie auf der ganzen Welt verfügbar zu machen. Weltweit könnten Wasserkraftpotenziale ausgeschöpft werden, die derzeit stillliegen. Die Anpassungsfähigkeit unserer Konzepte wird den globalen Einsatz von doro ermöglichen.

doro wird sich maßgeblich daran beteiligen, auch die entlegensten Gegenden nach Bedarf zu elektrifizieren. Zusätzlich werden wir dabei helfen das gesellschaftliche Potenzial in den betroffenen Regionen nach besten Möglichkeiten auszuschöpfen. Wir bringen Know How in diese Gebiete und fördern somit die Wertschöpfung an Ort und Stelle.

Wir wollen zukünftig der Technologielieferant für die adäquate Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie sein. Im Zuge dessen werden wir die ökologische  Qualität von Strom aus Wasserkraft noch steigern. Bei unserer Projektrealisierung bestehen wir auf minimale Eingriffe in die natürlichen Gegebenheiten.

»... Eigentlich wäre das Gegreine darüber, wie teuer uns die Energiewende zu stehen kommt, recht leicht zu stoppen - wenn man sich nur einmal überlegt, wie teuer es uns zu stehen kommen würde, auf eine Energiewende zu verzichten. ...«- Jens Dirksen

Was Doro bietet

doro ist ein Turbinenlieferant und gewährleistet höchste Qualität. Die richtige Wahl der Fertigungspartner ist uns
ebenso ein Anliegen wie die enge Zusammenarbeit mit den übrigen Projektbeteiligten.

… International

Es existieren weltweit zahlreiche Stufen in Bewässerungskanälen (z.B. Landwirtschaft), die dem Abbau der Fließgeschwindigkeit dienen. doro eignet sich ideal zur Erschließung von bestehenden und ungenutzten Energieressourcen in solchen Kanälen. Hier setzen wir an und nutzen diese Gegebenheiten optimal zur Energiegewinnung.

…Realisierung der EU-WRRL

Bei der Umsetzung von Ökologisierungsmaßnahmen unter Nutzung bestehender Stufen und Querbauwerke, unterstützen wir die Umsetzung der EU-WRRL. doro verleiht solchen Maßnahmen nicht nur einen ökologischen, sondern auch einen wirtschaftlichen Sinn.

… Revitalisierung

Mit aktuellen Technologien lassen sich bestehende (Mühl-)Kanäle oder auch Kraftwerke zum Teil nicht mehr optimal nutzen. Hier greift der Wirkungsbereich der doro Turbine. Selbst unter strengen Auflagen und schwierigen Bedingungen ermöglichen wir die rentable Nutzung von bereits still geglaubten Wasserkraftpotenzialen.

Partner:

Kontaktieren Sie uns

Stefan Strein

CEO